Tour: Edelweißglück

Tour: Edelweißglück

September 21, 2018 0 Von AnneAnke

Die weiße Madonna von Tsaplana sieht man schon vom Tal aus: auf einem kleinen Vorgipfel auf immerhin fast 2700 m genießt man einen gigantischen Blick zum Gran Paradiso – inmitten von Edelweiß.

Bei so viel höherer Konkurrenz hat es Tsaplana, “die Ebene”, nicht leicht. Und tatsächlich könnte man auch von hier aus leicht die 300er-Marke überschreiten, denn die Punta di Arpisson ist nicht weit (und nicht schwer). Doch irgendwie übt dieser kleine Vorsprung hoch über dem Tal mit seiner weißen Madonna und den vielen Edelweiß eine ganz besondere Anziehung aus. Manchmal braucht es keinen Gipfel, um glücklich zu sein.

Eine kurze Tour

Vom letzten Parkplatz in Gimillan aus direkt die steile Asphaltstraße hoch bis zur kleinen Kapelle. Hier dem Wanderweg durch Wiesen bis zur kleinen Alpe Pian di Teppe folgen, den Schotterweg hoch zum Wald und dort nach links hoch Richtung Arpisson. Nach 400 m rechts dem Wegweiser nach Tsaplana folgen und jetzt sehr schön im lichten Lärchenwald den Hang queren.

Die Abzweigung zum Weg 3D hinüber ins Grauson-Tal nach ca. 1 km lassen wir rechts liegen und steigen nun, stetig an Höhe gewinnend, in langen Serpentinen durch eine friedvolle Heidelandschaft mit vereinzelten Bäumen auf.

Langsam lässt man die Baumgrenze hinter sich und die Landschaft wird karger. Von unten sieht man bereits die Schneefangzäune, zu denen man sich langsam vorarbeitet. Schließlich ist man auf der kleinen Ebene angekommen und wird von ganz viel Edelweiß begrüßt.

Hier kann man nun das wunderbare Panorama vom Mont Blanc bis zum Gran Paradiso genießen, genauso wie den weiten Blick ins Grausson-Tal im Osten.

Der Rückweg erfolgt auf dem Hinweg oder über Weg 3D und 3C auf Höhe von Pian di Teppe und ab da bekannte Route zum Parkplatz.

Tipp: Wen es in den Fingern juckt, die 3000er Grenze zu überschreiten, der kann unschwierig von Tsaplana aus zur Punta di Arpisson (3035 m) aufsteigen.

Bilder

Karte und Info

Download
  • Länge: ca. 9,6 km
  • Aufstieg/Abstieg: ca. 840 Hm
  • Höchster Punkt: ca.  2658 m
  • Typ: Rundweg
  • Start/Ziel: Gimillan, Gemeinde Cogne, Aostatal, Italien
  • Anforderungen: Trittsicherheit erforderlich (T2).
  • Beste Jahreszeit: Mai bis Oktober