Tour: Schwarzhorn vom Flüelapass

Tour: Schwarzhorn vom Flüelapass

Oktober 5, 2018 0 Von AnneAnke

Eine einfache, aber landschaftlich überraschend wilde Tour auf einen waschechten Dreitausender.

Aufmerksam auf diesen Gipfel bin ich geworden über “Bergwanderungen für Konstanzer” von Carsten Peust, der viele schöne Touren (immer mit ÖPNV, oft mit Bergbahn) auf seiner Seite auflistet.

Kurztour

Vom Parkplatz an der Flüelapassstraße läuft man bis zur Bushaltestelle “Susch, Abzw. Schwarzhorn” und begibt sich hier auf den Wanderweg (Gatter, Wegweiser). Die nächste Abzweigung nach links ignorieren wir und steigen auf gutem Pfad langsam auf ins Radönttal. Die Passstrasse bleibt bald hinter einem. Spätestens nach dem Erreichen der ersten Geländestufe hört man sie so gut wie gar nicht mehr.

An der Abzweigung Richtung “Fuorcla Radönt” halten wir uns weiter rechts und gehen angenehm steigend parallel zum Fluss durch immer wilder werdende Landschaft weiter Richtung Talende.

Auf ca. 2600 m wechselt der Pfad zu mehr Schotter und gröberen Steinen, es wird etwas alpiner. Langsam erscheinen im Rückblick nun die Gletscherseen im Tal unter einem und die Schwarzhornfurgga rückt spürbar näher.

Nach einem etwas schiefrigem Anstieg kommt man bei Pt. 2802 zu einer weiteren Abzweigung Richtung “Fuorcla Radönt” (Felsblock, Wegweiser) und hält sich in gewohnter Manier rechts. Immer steiniger folgen die letzten gut 80 Hm bis zur Furgga, dem Sattel. Ab hier heißt es einfach stur dem Grat auf sehr gut markiertem und nur selten ausgesetztem Pfad durch den Schotter folgen. Aufgrund der Höhe kommt man trotz des gut zu gehenden Weges nicht schnell voran – kurze Verschnaufpausen sind sehr willkommen!

Knapp 270 Hm später hat man den Gipfel erklommen und kann sich an der wunderbaren Panorama-Aussicht erfreuen. An guten Tagen reicht sie vom Allgäu über das Montafon, den Alpstein, die Glarner Alpen, die Bernina-Gruppe, das Rätikon, das Ortler-Massiv, die Südtiroler und Ötztaler Alpen und den Bregenzer Wald – eine wirklich beeindruckende Umschau!

Der Abstieg erfolgt auf dem Hinweg. Alternativ kann man zunächst zum Abzweig Richtung “Fuorcla Radönt” zurück und dann über den Weg zur Fuorcla auf der anderen Talseite absteigen (zusätzlich ca. 30 Minuten | 100 Hm | 1 km).

Bilder

Karte und Info

Herunterladen
  • Länge: ca. 7,5 km
  • Aufstieg/Abstieg: ca. 820 Hm
  • Höchster Punkt: ca.  3145 m
  • Typ: Rundweg
  • Start/Ziel: Flüelapassstrasse, Gemeinde Davos, Graubünden, Schweiz
  • Anforderungen: Trittsicherheit erforderlich (T3).
  • Beste Jahreszeit: Juni bis September
  • Anreise: es gibt eine eigene Bushaltestelle “Susch, Abzw. Schwarzhorn” auf der Flüelapassstrasse (Linie 331 ab Davos Richtung Zernez, fährt mehrmals am Tag.) Außerdem gibt es sehr viele kostenlose Parkbuchten entlang der Straße, auch direkt am Einstieg zum Wanderweg